Sandro Portmann v/o NeptunSport-X

17 Unentwegte folgten meinem und fanden sich pünktlich vor der Curlinghalle Bern ein, um sich am Spiel mit Stein und Besen zu versuchen. Bevor es allerdings auf’s Glatteis ging, stand noch die obligatorische Schuhkontrolle an. Schliesslich wollen wir in der Curlinghalle ja nicht all zu viel Dreck rumliegen haben.

Nach einer kurzen Einführung durch Susanne, Tina und mich führten wir die Teilnehmer auch gleich auf’s Glatteis. Dabei stellte sich schnell raus, dass Eis zwar ohnehin schon rutschig ist, aber mit dem richtigen Hilfsmittel in Form von Teflonflächen (Slider genannt) noch einiges rutschiger werden kann. Nachdem sich dann alle ein wenig daran gewöhnen konnten wurden auch schon die ersten Steine gespielt. Schliesslich standen später noch kleine Matches an.  Dabei brachten wir den Teilnehmern auch den Spirit of Curling näher. Dieser besagt unter anderem, dass der Gewinner dem Verlierer ein Apéro bezahlt. Das spornte selbstverständlich zu Höchstleistungen an!

Die Spiele waren amüsant und spannend und auch das ein oder andere Talent liess sich ausmachen. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spass und es ist zu hoffen, dass der ein oder andere sich evtl. kommende Saison etwas mehr auf’s Glatteis wagt!

Ich möchte an dieser Stelle allen für die Teilnahme danken. Es hat auch mir Spass gemacht, euch in das Spiel mit Stein und Besen einzuführen.

Einige Impressionen finden sich hier.

Joomla templates by a4joomla