Letzten Samstag feierte die GV Desertina ihr 20-jähriges Bestehen. Auch die Berchtoldia liess sich das nicht entgehen und war mit drei Burschen, zwei Fuxen und einem Altherren mit von der Partie. Alle Wege führen bekanntlich nach Rom, so pendelten nach und nach alle aus verschiedenen Ecken der Schweiz im Klosterdörfchen ein. Zeit blieb nicht viel, sogleich wurde im Hotel Alpsu die Bündnerspezialität Capuns serviert, welche vom einen oder anderen mit reichlich Bier heruntergespült wurde. Der offizielle Teil im Peter Kaiser Saal des Klosters bescherte uns viele neue Bekanntschaften. Vor allem die Fuxen amüsierten sich am durchmischten Fuxentisch prächtig. Nach dem Kommers spaltete sich die bunte Truppe. Die einen gönnten sich ganz in der Nähe einen letzten Drink, die anderen zogen noch lange weiter. Nach ein, zwei (drei, vier, fünf) Mojitos war es aber auch für die Letzten Zeit, sich in die Zivilschutzanlage zu begeben und in den wohlverdienten Schlaf zu fallen. Und wer am Sonntag Morgen genug früh wieder auf den Beinen war, durfte der Messe und der anschliessenden Prozession um's Kloster beiwohnen. Wir beliessen es beim zweiten Teil und machten uns nach einem kleinen Abstecher ins Hotel Alpsu auf die Heimreise.

Joomla templates by a4joomla