Wie immer im Wintersemester fand auch in diesem Jahr wieder der Kulturanlass mit der Fryburgia auf dem Plan. In diesem Jahr, nach dem wir im letzten Jahr Gastgeber waren, fand der Anlass in Fribourg statt. Punkt 18:34 Uhr fuhren die Aktiven mit dem Zug nach Fribourg um dort an einer ganz besonderen Stadtführung teil zu nehmen. Nebst den Sehenswürdigkeiten der Stadt, erzählte uns unsere Stadtführerin auch die ein oder andere Sage der Stadt. Sei es die Sage von der Entstehung der Stadt, oder jene über den Drachen von Gottéron. Die Führung war sehr interessant, auch wenn das Wetter uns nicht gerade freundlich gesonnen war...

Dem Wetter zum Trotze harrten wir noch ein wenig länger in der Kälte aus, um den beiden Spe-Fuxen der Fryburgia noch das Fuxenband zu verleihen, bevor es dann in den Keller der Fryburgia ging. Dort angekommen, gab es erstmal etwas, um den mittlerweile knurrenden Magen zu beruhigen. Beim ein oder anderen gekühlten Hopfentee liessen wir dann den Abend ausklingen und freuen uns schon auf den nächsten Kulturanlass im HS12, welcher dann wieder bei uns in Bern stattfinden wird.

 

Joomla templates by a4joomla