Obwohl wir von der Arbeit und der Uni dazu gezwungen waren, unsere Kneipe vor dem eigentlichen St. Patrick's Day steigen zu lassen, liessen wir es uns allerdings nicht nehmen, wenigsten für eine ausreichende Versorgung mit DEM irischen Nationalgetränk, Guinness, zu sorgen. So war in unseren Kühlschränken bei der Ankunft der ersten Gäste auch schon ein ausreichender Vorrat dieses edlen Gerstensaftes in unseren Kühlschränken gebunkert.

Die Kneipe startete, wie eine Kneipe halt so startet. Erst wurden alle begrüsst und man konnte sich mal wieder etwas austauschen, waren doch unter den Gästen auch Gesichter, welche man schon länger nicht mehr an Anlässen gesehen hat. Der etwas übermütige Fuxenstall, der an diesem Abend wohl den nahenden Frühling zu verspüren schien, war auf alle Fälli nicht leicht zu bändigen! Aber irgendwie bringt man auch den garstigsten Fuxen mal zum schweigen und mit ihrer Produktion vermochten die Füxe wieder ein wenig Terrain gut zu machen. Nachdem die Kneipe standesgemäss beendet wurde, ging es über zur Ex-Kneipe.

Nun verwandelte sich unser Keller vom schnöden Studentenkeller zum irischen Pub und aus den Boxen erklangen die Hits von The Dubliners, Dropkick Murphy, Flogging Molly und so weiter und sofort. Wer vorher noch nicht so sehr unseren irischen Spezialitäten – es gab natürlich nicht nur Guinness, sondern unser Consenior Massiv sorgte auch für einen veritablen Vorrat an Kilkenny und Magners – wechselte spätestens jetzt auf irischen Stoff und die Stimmung kam jener eines Pubs immer näher.

Einige Impressionen findest du hier.

So feierten wir, nun definitiv am St. Patrick's Day, noch bis in die frühen Morgenstunden weiter. Es hat wohl allen Anwesenden Spass gemacht und wer weiss, evtl. gibt's ja mal eine Wiederholung ;)

Joomla templates by a4joomla