Nach der Altherren-GV der Wikinger und anschliessendem Apéro begab man sich an die Gestade des Zugersees. Beim Grillplausch im Restaurant Schlüssel wurde bei Bier, Most und Kristall tüchtig Fleisch und solches Grillgut, welches gerne Fleisch wäre, vertilgt. Für Jaqueline war es einmal nicht zu schnell und er konnte mit gutem Gewissen zum Bursch geschlagen werden. Innerschweizer Kaffee-Schnaps, bei welchem die Vermutung aufkam, dass dabei die Diwisa ihre Finger im Spiel hatte, rundete den Abend ab. Die Gespräche ruhten nicht, ausser bei den obligaten Schnupfrunden oder dem „Erleichtern“ nach Beizenschluss direkt in den See (so angeordnet von den Wirtsleuten). Und es war ein schönes Fest.

Weitere Impressionen gibt's hier.

Joomla templates by a4joomla