Aus dem zunächst gemütlichen und ungezwungenen letzten Ferienstamm wurde nach Erscheinen der Bieruhr ein noch gemütlicherer und ungezwungenerer Stamm. Da man sich darauf einigte den Spickel Kantus wegzulassen, blieb mehr Platz für Bier als manchem lieb war. Neben klassischen Schnupfsprüchen, Witzen und Wetterweisheiten wurden zwangsweise auch alte Geschichten aus Innsbruck und Zofingen ausgegraben und zum Besten gegeben – für einmal blieb nicht alles was in Innsbruck passiert in Innsbruck. Bruce als Nichtschnupfer hatte des Weiteren das Vergnügen mit dem Buchsbaum auf seine Nikotinabstinenz anzustossen, was dem Baum sicher nicht unabkömmlich war. Alsbald wurde die lustige Runde durch den Beizenschluss aufgelöst. Ein grosses Dankeschön dem grosszügigen Helvetischen Gast Michael Z. aus Z. und unseren Berchtolder-Altherren. Einige Nachteulen fanden danach noch im Schopf und Dead End Zuflucht, bis sie dann teilweise leicht verwirrt nach Hause flatterten. Résumé: Willst du ein lustige Runde, ist der Einsatz einer Bieruhr sicherlich nicht verkehrt.

Joomla templates by a4joomla