Für einmal trafen sich die Aktiven bereits etwas früher, um noch gemeinsam im Keller zu Abend zu essen. Unser hoher Senior Neptun bekochte uns gekonnt mit Spaghetti „Nastrovje“ und der ein oder andere hat wohl etwas mehr aus dem Topf genascht, als der Hunger es verlangt hat.

Gegen 20:00 trafen dann die ersten Gäste ein und langsam füllte sich der Berchtolderkeller. Nebst einigen Altherren durften wir auch in diesem Jahr wieder Gäste aus Nah und Fern begrüssen, welche zeigen, dass der Verbindungen leben und grenzübergreifend Kontakte geknüpft werden können.

Die Verleihung des Seniorenbandes an Kaiser v/o Bruce für seine geleistete Arbeit im HS13 bildete wohl einen der Höhepunkte des Abends. An dieser Stelle möchte ich Bruce für die geleistete Arbeit nochmals recht herzlich danken! Der zweite Höhepunkt, die Fuxenproduktion, wartete in diesem Jahr mit einem Bierquiz auf. Es galt, anhand einer füxischen Beschreibung verschiedene Biermarken zu erraten. Die beiden Gruppen Stall (in diesem Jahr spannte der FM mit dem Salon zusammen) und der Salon kämpften um Ruhm und die mitgebrachten Bierspezialitäten. Wie immer bei solchen Geschichten ging es nicht ganz mit rechten Dingen zu und der Stall muss wohl oder übel als Sieger genannt werden.

Doch nicht nur Seniorenbandberleihung und Fuxenproduktion trugen zu der guten Stimmung bei. Der ein oder andere Kantus hob die Stimmung. Einige Burschen, welche es sich nicht nehmen liessen ihre füxische Vergangenheit aufleben zu lassen, zeigten dem Fuxen wie es im Stall eben auch zu und her gehen kann.

Leider hat aber auch die schönste Kneipe einmal ein Ende, da der ein oder andere noch gezwungen ist den Heimweg an zu treten. So endete dann mit den Couleurstrophen der offizielle Teil und man ging über in die Ex-Kneipe, wo beim ein oder anderen Bier/Drink und Musik noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt wurde.

Wir freuen uns bereits jetzt auf das kommende Herbstsemester und hoffen auch diesen Herbst wieder viele bekannte Gesichter bei uns begrüssen zu dürfen.

Einige Impressionen bekommt ihr hier.

Joomla templates by a4joomla