Hier könnt ihr die Rede lesen, die Massiv für die Innung vorbereitet hat:

 

Geschätzte Verbindungsbrüder und –schwestern.
Meinen frohen Berchtoldergruss zuvor.
Die Reform war zwar gestern,
doch tragen müssen wir ihn nicht, den Trauerflor!

Viele Jahre leiteten mit Stolz geschwellter Brust,
tapfere Burschen unsere Geschicke.
Und mancher frotzelt heute im Frust:
„Ach, die Damen sind doch nur gut für ein … Gezicke!“

Dass dem nicht so ist, zeigen sie an jedem Anlass,
und hätte man sie nicht aufgenommen,
würden wir wohl nicht so zahlreich trinken vom Fass,
sondern unsere Sicht wäre von Tränen verschwommen.

Tempi passati und das ist auch gut so.
Nehmen wir aus dem Couleurtum nur das Beste,
was uns folglich führet zum Schluss also:
Überlass dem Block die Reste.

Nun gut - viel herumgeredet um den heissen Brei,
es folgen nun unsere Zahlen, frisch, fromm, frei:
15 Berchtolder haben wir zu melden,
davon 10 Frauen, unsere neuen Helden.

9 Burschen stellen den Salon,
davon 5 Frauen mit Cüplitalon.
6 Fuxen im Stall,
darin ein einzelner Hengst, das ist all.

Zu künftigen Anlässen lässt sich sagen,
ein Blick auf unsere Homepage kann nicht schaden.
„Das mues mer eifach gseh ha“:
Berchtoldia Punkt ch.

Die Zukunft war früher auch besser,
deshalb trinken wir lieber jetzt aus, die Fässer.

 

Joomla templates by a4joomla