Es freut uns sehr, Euch Berchtolder zum diesjährigen Souper am Mittwoch, 3. März um 18 Uhr ct im Berchtolderkeller einzuladen.
Ein kleines Apéro, verdankenswerterweise von unserer Altherrenschaft gesponsert, ist der Auftakt zum darauf gegen 19 Uhr folgenden Vortrag von Dr. med. Bruno Kissling v/o schmatz. Anschliessend folgt das Abendessen und der gemütliche Ausklang bei Bier, Wein und weiss Gott welch herrlichen Fuxendrinks.

Für das Abendessen bitten wir alle Teilnehmer sich beim Fuxmajoren Peano bis am Mittwoch, 24. Februar 2010 anzumelden, damit genügend Speis und Trank bestellt werden kann.

Die Aktivitas

Zum Vortragsthema, der Referent:

'Hausarztmedizin, eine akademische Disziplin im Bereich von Komplexität und Unsicherheit'

Ärztliches und vor allem hausärztliches Handeln spielt sich ab im Spannungsfeld zwischen den linearen ‚hard facts’ wissenschaftlicher Evidenz und den komplexen ‚soft facts’ klinischer Erfahrung des Hausarztes bei der Behandlung von individuellen Patienten mit ihren ureigenen  komplexen persönlichen Einstellungen zu Gesundheit und Krankheit, Leben und Tod, mit ihren persönlichen familiären und beruflichen Lebensumständen, ihrem Glauben, ihren Informationen und ihren Erfahrungen... kurz ihrem ganz persönlichen Lebenskontext.

Aufgrund einer personenbezogenen Arbeitsweise und weiterer spezifischer Begebenheiten in der Hausarztpraxis - Erstkontakt, unselektionierte Leiden, Epidemiologie mit seltenem Vorkommen gewisser Krankheiten, Langzeitbetreuung chronisch kranker Menschen mit gleichzeitig mehreren Krankheiten - ist für den Hausarzt ein professioneller Umgang mit der Komplexität und Unsicherheit eine unabdingbare Voraussetzung für ein erfolgreiches ärztliches Handeln.

Dieses dichte und sehr theoretische Paket werde ich am Berchtoldersouper anhand praktischer Beispiele entpacken.

Bruno Kissling v/o schmatz, Hausarzt

Joomla templates by a4joomla